Kommentar

Jeder von uns kann sie in seiner Muttersprache hören, wie sie die Wunder Gottes verkünden

Hl. Augustinus (354-430)
Bischof von Hippo (Nordafrika) und Kirchenlehrer
Predigt 271

Mit Freude, liebe Brüder, haben wir diesen Pfingsttag anbrechen sehen; an dem die heilige Kirche in den Augen der Gläubigen erstrahlt, an dem die Herzen der Gläubigen erglühen. Denn wir feiern den Tag, an dem unser Herr Jesus Christus nach seiner Auferstehung und glorreichen Himmelfahrt den Heiligen Geist gesandt hat […]

Der Windstoß reinigte die Herzen von der Spreu des nur materiellen Lebens; das Feuer verbrannte ihr altes Begehren. Die Sprache der vom Heiligen Geist erfüllten Apostel war bereits ein Abbild der Ausweitung der Kirche durch die Sprachen aller Völker. Nach der Sintflut hatte die Ruchlosigkeit der Menschen dem Herrn zum Trotz einen hohen Turm gebaut, und das Menschengeschlecht verdiente es, durch die Verschiedenheit der Sprachen zerstreut zu werden…(Gen 11). Nun aber überwinden Demut und Frömmigkeit der Glaubenden die Vielfalt dieser Sprachen zugunsten der Einheit der Kirche. Liebe sammelt, was Zweitracht zerstreut hat, und die mannigfaltigen Teile des Menschengeschlechts werden, ähnlich den verstreuten Gliedern ein und desselben Leibes, untereinander und mit Christus verbunden, ihrem Herrn, ihrem einzigen Haupt (Kol 2,19). Durch das Feuer der Liebe werden sie zur Einheit verschmolzen […]

Brüder, ihr Glieder des Leibes Christi, ihr Keimlinge der Einheit, Kinder des Friedens, feiert diesen Tag mit Freuden, feiert ihn in aller Sicherheit. Denn ihr seht, dass sich in euch vollendet, was einst durch die Herabkunft des Heiligen Geistes angekündigt worden ist. Jeder von denen, die damals den Heiligen Geist empfingen, sprach persönlich in allen möglichen Sprachen. Heute spricht die eine Kirche, die sich über alle Völker ausbreitet, alle möglichen Sprachen, und innerhalb dieser Einheit besitzt ihr den Heiligen Geist, ihr, die ihr durch keinerlei Abspaltung von der Kirche Christi getrennt seid, die in allen Sprachen spricht.